H³OT-Beratung

Auf dieser Seite finden Sie alles, was wir Ihnen zum Thema H³OT-Beratung anbieten. Nun können Sie gerne stöbern oder auch gezielt in dem folgendem Inhaltsverzeichnis die Punkte anklicken, zu denen Sie Informationen abrufen möchten.

Inhaltsverzeichnis H³OT-Beratung:

Einleitung

Wozu brauchen Sie H³OT-Beratung?

Wie ist der generelle Ablauf einer H³OT-Beratung?

Umfang einer H³OT-Beratung

Leistungen zur H³OT-Beratung

Wertschätzungen

Kundenherausforderungen und unsere Lösungen


Einleitung

Viele schauen anfangs etwas verwundert, wenn wir von H³OT sprechen – und dann auch noch Beratung. Damit kommen schnell Bilder von Anzugträgern und Aktenkoffern in den Sinn – mit horrenden Honoraren.

Nun, wir sind nicht die billigsten Anbieter, aber wir kommen auch nicht wie die üblichen Berater ins Haus. Wir kommen zu Ihnen, um Sie konkret bei einer oder mehreren Ihrer Herausforderungen zu unterstützen. Wir legen mit Ihnen gemeinsam ein Ziel fest. Und an diesem Ziel lassen wir uns messen. Aber zu allererst zeigen wir Ihnen, was H³OT bedeutet:

Bei der H³OT-Beratung geht es um alles rund um das Thema Schulung/Training.

Zahlreiche Unternehmen schulen nur um zu schulen. Wir haben erlebt, dass in einem Unternehmen innerhalb verschiedener Abteilungen unterschiedliche Trainings angeboten werden. Oft waren auch die Zielsetzungen nicht klar definiert – es gab da eine Anforderung und dann wurde eben irgendwie geschult.

Wir haben einen anderen Ansatz: Am Anfang steht immer die Definition eines Zieles und wie dieses zu messen ist. Das Ziel der Schulung muss im Einklang mit den Anforderungen und den Unternehmenzielen innerhalb der Unternehmensorganisation sein. Dann erst erfolgt die Schulung. 

H³ – die drei Hs stehen für Herz, Hand und Hirn – denn Schulung ist nicht nur die pure Aufnahme von Informationen. Im Idealfall werden die Informationen dabei mit Emotionen verknüpft. Dadurch fällt der Transfer – T in die alltäglichen Aufgaben leichter. Dies unterstützen wir mit passenden Transfermethoden. Das O steht für die Organisation des Ganzen. In diesem Prozess sind wir sind Ihre Begleiter vom Anfang bis zum Schluss.

Wichtig ist für uns, dass am Ende alle Beteiligten Ihres Unternehmens sagen können: „Das hat sich richtig gelohnt!“.


Wozu brauchen Sie H³OT-Beratung?

Sie können von unserer Arbeit profitieren, wenn Sie sich hier wiederfinden:

  • Sie möchten eine Trainingsabteilung aufbauen – strukturell und passend in die Unternehmensorganisation
  • Sie möchten den Aufbau einer schon bestehenden Trainingsabteilung anpassen
  • Sie wünschen sich die Erstellung von internen/externen Trainingskonzepten oder eine objektive Betrachtung bestehender Konzepte
  • Sie wünschen sich die Vorstellung, Anwendung und Einbindung von Methoden in Trainings und damit in Trainingskonzepten, sowie in Workshops.
  • Sie benötigen Trainerleistungen durch methodisch und didaktisch gut ausgebildete Trainer für Schulungen im Software- und Soft Skill-Bereich.

In all diesen Bereichen können Sie von unserer langjährigen Erfahrung profitieren. Und dabei nutzen wir das Wissen aus vielen unterschiedlichen Projekten und diversen Unternehmen aus dutzenden Bereichen.


Wie ist der generelle Ablauf einer H³OT-Beratung?

Im Folgenden sehen Sie eine grundsätzliche Darstellung. Jeder Auftrag kann anders ablaufen. Denn es erfolgt immer eine Anpassung an Ihren Bedarf und Ihre Begebenheiten und Wünsche sowie Ihre Ziele.

  1. Sie haben festgestellt, dass Sie einen Bedarf haben. Dieser könnte wie hier aufgeführt aussehen:
    • Sie sehen einen Bedarf an Trainings
    • Sie haben oft externe Trainer im Hause
    • Ihre Abteilungen organisieren oft eigenständig Trainings
    • Sie brauchen für anstehende Schulungen ein Trainingskonzept
    • Sie brauchen für anstehende Schulungen eine objektive Betrachtung Ihrer bestehenden Trainingskonzepte
    • Sie haben festgestellt, dass die Aufmerksamkeit im Training/Workshop oft gering oder nicht vorhanden ist
    • Sie haben festgestellt, dass die Transferleistung optimierbar ist
    • Sie haben festgestellt, dass der Spaß im Training/Workshop fehlt
    • Sie benötigen (mehr) Trainer für anstehende Schulungsmaßnahmen
  2. Auftragsklärung im gemeinsamen Workshop u.a.
    • Kaufm. Rahmenbedingungen
    • Ziele
    • Inhalte
    • Einordnung in die Strategie Ihres Unternehmens
  3. Umsetzung der Inhalte unter Absprache aller betroffenen Parteien
  4. Evaluation der Umsetzung
  5. Eventuelle Anpassung der Umsetzung aufgrund des Evaluationsergebnisses
  6. Abschlussbericht

Umfang einer H³OT-Beratung

Unsere H³OT-Beratung besteht nicht nur aus dem Beraten an sich, sondern aus vielen kleinen Bausteinen, die Sie sich Ihrem Bedarf entsprechend zusammenstellen können. Folgende Bausteine bieten  wir Ihnen an:

  • Bedarfsermittlung
  • Projektleitung
  • Schulungsplanung
  • Methodeneinsatzplanung
  • Transferplanung
  • Ausbildung von Trainern
  • Suche von passenden Trainern
  • Koordination von Trainern
  • Erstellung von Unterlagen
  • Begutachtung von bestehenden Unterlagen
  • Buchungssystem für die Schulungen
  • Schriftverkehr mit Teilnehmern
  • Ticketsystem für auftretende Probleme
  • Evaluation der Schulungen

Sprechen Sie uns gern bei einem ersten Gespräch auf diese Bausteine an.

 


Wertschätzungen

„Dear Sven,
Thank you very much for the fantastic evening we spent last night. I think it was one of the most successful and interesting ever! 🙂 I hope the company will continue to focus in communication.”

“Hi Sven,
I just wanted to thank you again for what has been only my second sales evening …yet which always seem to get better and better! I’d love to help organize one with you sometime. As for the content of our evening yesterday:

I find it remarkable how you can capture the attention of the room while speaking. Your tone and loudness of voice (while speaking a non-native language!) are very inspiring and provoke more thought than if the same words were said by someone else.

The manner in which you let the game play out (including “crediting” the losers) was very interesting to me. I think I might have been compelled to provide more info if I had been in your shoes.

I don’t think it is a secret that I am ambitious (and often find myself being irritated with myself for not being quicker at acquiring new info or learning a new task), but it is you and some of the things you have said to me that are keeping me grounded!

I would like to thank you for this as well.”


Kundenherausforderungen und unsere Lösungen

Hier stellen wir Ihnen reale Problemlösungen vor, die wir in der Vergangenheit bei Kunden durchführen durften.

Train The Trainer – Ausbildung von Trainern

Über die letzten Jahre haben wir immer wieder Trainer ausgebildet. Eine Ausbildung mit einer besonderen Person möchten wir hier vorstellen.

Von einem Kooperationspartner wurde uns ein Teilnehmer aus einer Weiterbildung empfohlen. Dieser Teilnehmer machte sich Gedanken über den Weg in die Selbstständigkeit. Es war für die Person der erste Versuch einer selbstständigen Tätigkeit. Wir sprachen einige Stunden über die Möglichkeit als Trainer zu arbeiten. Die Idee dazu kam dem Teilnehmer durch den früheren Einsatz als Verantwortlicher für die Ausbildung des Personals in der dort eingesetzten Software. Nach einiger Zeit begannen wir mit der Ausbildung. Zuerst unterhielten wir uns darüber, was einen Trainer ausmacht, was wichtig für einen Trainer ist und wie er dieses Ziel erreicht. Vor allem geht es um das „Herzblut“ bei der Vermittlung von Inhalten. Auch die Wichtigkeit der Auftragsklärung war als Grundlage ein wichtiger Baustein. Nach diesen Grundgedanken haben wir über Didaktik und Methodik gesprochen. Wir sind gemeinsam an einen Kurs herangegangen und haben uns überlegt, wie dieser gestaltet werden kann und wie, mit welchen Methoden, das Wissen vermittelt werden kann.

Diese Gestaltung eines Kurses führte direkt dazu, dass der Teilnehmer nun auch gleich einen ganzen Kurs leiten sollte. Wir setzten uns mit in diesen Kurs, um ihm moralische Unterstützung zu gegeben. Nach dem Kurs haben wir über die Erfahrungen und Eindrücke gesprochen. Wir behielten diese Vorgehensweise bei, bis der Teilnehmer sich emanzipierte und selbstständig Kurse plante und durchführte.

Das Schöne daran ist, dass dieser Teilnehmer immer noch als Trainer arbeitet und die Arbeit ihn immer noch ausfüllt.

Trainingsreihe bei einem Softwarehersteller in Stuttgart

Ziel dieses Auftrages war die Schulung der Sales Mitarbeiter in ihrer eigenen Softwarelösung. Die Sales Leitung hatte Unsicherheiten bei Anrufen festgestellt und wollte diese beseitigen. Nun bestand die Aufgabe für uns darin, sich in die Software einzuarbeiten und ein sinnvolles Konzept zu erstellen. Herausgekommen sind sieben einzelne Schulungseinheiten von jeweils 90-180 Minuten.

Als Unterstützung wurden Kurzinformationsblätter erstellt, die die wichtigsten Erkenntnisse und Funktionen zeigten. Dieses kam bei den Mitarbeitern sehr gut an. Auch die kurzen Schulungen waren wichtig und wurden von den jeweiligen Teamleitern sehr positiv bewertet. Dadurch, dass die Gruppen so klein waren, trauten sich auch alle Mitarbeiter Fragen zu stellen, die sie in einer größeren Gruppe nicht gestellt hätten.

Der Lernerfolg wurde über Tests sichergestellt. Jeder Mitarbeiter konnte mit seinem Ergebnis zum Trainer kommen und nachfragen. Durch diese Maßnahme konnte ein langfristiger Erfolg sichergestellt werden. Der Grundtenor war: „Endlich traue ich mich auch mal, andere Punkte anzusprechen und mitzuverkaufen. Das habe ich vorher nicht getan.“.

Schulungskonzepterstellung inklusive der Durchführung bei einem Handelsunternehmen in Hamburg

Ein weltweit operierendes Handelsunternehmen stieg auf neue Software um und wollte dafür ein Schulungskonzept. Wir wurden als Projektleiter eingesetzt. Zuerst haben wir mit den Verantwortlichen über deren Wünsche und Ziele gesprochen und dabei die verschiedenen Schulungszielgruppen, Schulungsinhalte, Transferprodukte und Standorte definiert.

Daraufhin wurden von uns geeignete Trainer ausgesucht und dem Unternehmen vorgestellt. Im Anschluss galt es einen Trainingsplan aufzustellen. Wir hatten die Besonderheit, dass in der Zentrale sehr unregelmäßig geschult werden sollte und demnach eine Doppelplanung mit einem weiteren Standort in Hamburg angestrebt wurde. So wurden die Ressourcen dieses Unternehmens geschont.

Bevor jedoch der Rollout startete, haben wir den Support geschult, sodass dieser auf Fragen der Nutzer eingehen konnte. Besonders gut gefiel den Verantwortlichen die schnelle und praktikable Umsetzung und das zeitnahe Einbinden der Auslandsstandorte. Durch dieses Vorgehen wurde Zeit und damit Geld gespart.